Medizinische Trainingstherapie

Ein optimaler körperlicher Zustand ist für einen Rehabilitationserfolg von essentieller Bedeutung. Neben einer Verbesserung der motorischen Basiseigenschaften sollen durch verschiedene Trainingsmethoden gruppendynamische Prozesse ausgelöst, die bereits erzielten Fortschritte der Rehabilitation gefestigt und die Eigeninitiative gefördert werden.

Die Therapien werden In- und Outdoor sowie in Einzel- und Gruppensetting durchgeführt. Sekundärschäden können so vorgebeugt und gesundheitlich orientiertes Verhalten gefördert werden.

Angepasst an den aktuellen Fitnesszustand werden die unterschiedlichen Therapien eingeteilt:

  • Beckenbodentraining
  • Fahrradergometer-/Laufbandtraining
  • Gangtraining
  • Gleichgewicht und Koordinationstraining
  • Knie-/Hüfttraining
  • Krafttraining
  • Nordic Walking
  • Sturzprophylaxe
  • Training am Bewegungstrainer
  • Trainingstherapie im Wasser
  • Trainingstherapie im Sitzen
  • Wirbelsäulen-/Rückentraining
  • Transfertraining (z.B. Bewegungsübergänge vom Rollstuhl ins Bett)